Pressemitteilung

Klimaschutz in Rosbach

Veröffentlicht

Klimaschutz in Rosbach

Bürgermeister Maar setzt Antrag der STIMME um Klimaschutz war für die STIMME RosbachRodheim von Anfang an ein zentrales Thema. Deshalb hat sie sich bereits seit 2016 mit entsprechenden Anträgen für konkrete Maßnahmen in Rosbach eingesetzt. Energiespar-Contracting, Anschaffung von Elektrofahrzeugen für den städtischen Fuhrpark, Förderung von Balkon-Solarmodulen, Einführung von Trinkwasserspendern in den Kitas und Stärkung der Streuobstwiesen seien hier nur beispielhaft erwähnt.

Zur Stadtverordnetenversammlung am 10. Dez. 2019 beantragte die STIMME den Beitritt zu „Hessen aktiv – die Klima-Kommunen“. Ein Bündnis, initiiert vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klima, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV),in dem bereits über 200 Kommunen vertreten sind. Neben Beratungsangeboten und Erfahrungsaustausch profitieren die Teilnehmer insbesondere auch durch eine 20 % höhere Förderung von entsprechenden Projekten.

Dieser STIMME-Antrag fand dann auch Eingang in das Klimaschutzkonzept der Stadt, dass im März 2020 vom Magistrat der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt und von ihr verabschiedet wurde.

Wie am 21.07.2020 auf der Homepage der Stadt mitgeteilt wurde, ist nun auch Rosbach am 15. Juli 2020 den „Klima-Kommunen“ beigetreten. „Erfreulich, dass nun Bürgermeister Maar den Beitritt zu den Klima-Kommunen unterzeichnet hat und damit einer

Forderung der STIMME nachgekommen ist“, so der Vorsitzende Dieter Kurth.

Schade, dass andere Maßnahmen noch nicht umgesetzt wurden. In Sachen CO2-Einsparung beim städtischen Fuhrpark wurde durch den Austausch von Hybrid-Fahrzeugen durch Benziner die Bilanz leider deutlich verschlechtert.

„Wir werden Bürgermeister Maar auch weiterhin bei seinen Bemühungen um Klimaschutzmaßnahmen in Rosbach nach Kräften unterstützen“, so Kurth weiter.