Pressemitteilung

Kulturangebote trotz Corona – Kreative Köpfe in Rosbach

Die Pandemie hat der Kulturszene in ganz Deutschland und darüber hinaus übel mitgespielt. Keine Auftritte, kein Geld und staatliche Unterstützung zunächst Fehlanzeige.
Die Konsumenten, also die Bürgerinnen und Bürger, mussten sich damit abfinden, dass ihr Bedarf an Kulturangeboten nicht mehr gedeckt wurde.
Also wurden kreative Ideen gebraucht, um wenigstens ein Notprogramm zu erstellen – für Kunstschaffende und Interessierte. So wurde in der Stadtverwaltung die Veranstaltungsreihe „Kultur online“ aus der Taufe gehoben. Die Plattform wird den Künstlerinnen und Künstlern kostenlos zur Verfügung gestellt. So konnten beispielsweise der „Titanic-Talk“ und der eindrucksvolle Vortrag vom Holocaust-Zeugen Dr. Leon Weintraub einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Und zur Vorweihnachtszeit ließ man sich den „Adventskalender online“ einfallen. Hier werden von Rosbacher Persönlichkeiten täglich Weihnachtsgeschichten vorgelesen. Für all diese Angebote bedankt sich die STIMME RosbachRodheim ganz herzlich bei Marion Hallwirth und Tina Danglidis, die für die Kulturarbeit in der Stadtverwaltung verantwortlich zeichnen. Gute Ideen bestens umgesetzt. „Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass das von uns im städtischen Haushalt beantragte Geld für Kultur gut angelegt wird“, so der Vorsitzende der STIMME, Dieter Kurth, „weiter so!“ Noch eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten.