Anträge & Anfragen

Energiespar-Contracting

Veröffentlicht am

Sehr geehrte Frau Karehnke, wir bitten Sie, beigefügten Antrag der Fraktion STIMME RosbachRodheim „ Energiespar-Contracting“ auf die Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung zu nehmen. Mit freundlichen Grüßen Dieter Kurth

Pressemitteilung

Mit Köpfen zum Erfolg, ganz ohne Populismus

Veröffentlicht am

Tolles Ergebnis der Stimme RosbachRodheim Zunächst waren wir froh, dass in Rosbach keine rechtslastige Partei zur Wahl antrat. Auch eine Wahlbeteiligung von etwas über 50% bei dieser Kommunalwahl lässt hoffen. Dass wir aber auf Anhieb 12,18 % der Stimmen erhielten, ist schon mehr als beachtlich. „Wenn mir das einer vor der Wahl prognostiziert hätte, hätte […]

Pressemitteilung

Neuer Politikstil bei der CDU?

Veröffentlicht am

Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube „Da rieb ich mir doch verwundert die Augen“, so Dieter Kurth, Vorsitzender der Stimme RosbachRodheim. Da war in der WZ zu lesen, dass der Fraktionsvorsitzende der CDU, Jörg Egerter, eine engere Zusammenarbeit zur SPD nach der Wahl anstrebt. „Ein ebenso vertrauensvolles und zielorientiertes Verhältnis wie […]

Pressemitteilung

Neue Köpfe braucht die Stadt

Veröffentlicht am

Endlich Einigung in der Flüchtlingsunterbringung Wer die Berichterstattung über das Rosbacher Stadtparlament in den letzten zwei Jahren und insbesondere der letzten Monate, verfolgt hat, muss zu einem vernichtenden Ergebnis kommen. Gar nicht davon zu sprechen, wer das live miterlebt hat. Wenn es nicht so ernst und für die Zukunft so wichtig wäre, könnte man von […]

Pressemitteilung

Es muss entschieden werden!

Veröffentlicht am

Stimme RosbachRodheim zur Unterbringung der Flüchtlinge Seit Mitte vergangenen Jahres flüchten Menschen aus unterschiedlichen Gründen und Ländern nach Deutschland. Hier werden sie auf die Kreise und Kommunen verteilt, die damit vor schwierigen Aufgaben stehen, so auch Rosbach. Bisher erfolgte die Unterbringung überwiegend dezentral im Stadtgebiet. Folgen bisher: keine Auffälligkeiten, kein Ärger. 100 freiwillige Helfer betreuen […]